ACHTUNG!

DAS FREIBAD GOßDORF IST

GESCHLOSSEN!

Venus, Mond und die sieben Schwestern
Am 28. März 2020 ist Astronomietag

 

Zwei helle Objekte kann man am südwestlichen Horizont entdecken. Dort leuchtet die schmale Sichel des zunehmenden Mondes, direkt darüber glänzt die Venus, der Abendstern, welche im Teleskop wie ein kleiner Halbmond zu sehen ist. Und nur eine Handbreit über der Venus macht sich eine kleine Sternengruppe bemerkbar: das ist der Sternhaufen der Plejaden, auch Siebengestirn genannt.

Der Sternenhimmel am Astronomieabend

Mond und Venus findet man zum Astronomieabend im Sternbild Stier. Der hellste und rötliche Stern dieses Sternbildes – ein Stück links vom Mond – heißt Aldebaran. Der Stier ist ein typisches Wintersternbild, das jetzt im Frühjahr abends am westlichen Horizont bald untergeht. Im Süden funkeln weitere Sternbilder: Orion, der Himmelsjäger mit seiner markanten Figur aus sieben Sternen, links darunter fällt Sirius auf, der hellste Stern am Himmel und Hauptstern des Sternbildes Großer Hund. Über dem Orion stehen die Zwillinge und der Fuhrmann hoch am Himmel. Durch das Teleskop kann man auch die markanten Sternhaufen und Nebel dieser Sternbilder beobachten.

Je später der Abend ist, umso mehr gehen bereits die Frühlingssternbilder, wie z.Bsp. Löwe und Jungfrau auf. Ist der Himmel klar und ruhig, so sollten die hellen Galaxien, welche sich in diesen Sternbildern befinden, durch das große Teleskop der Sternwarte zu sehen sein.

Die neuen Teleskope des Badvereins

Der Badverein und die Sternwarte Goßdorf gehen 2020 mit neuen Fernrohren und einer Kamera für das große Fernrohr der Sternwarte an den Start.

Dank einer Leader-Förderung Ende 2019 konnten 2 NexStar Evolution 8 HD mit Starsense, d.h. 2 Spiegelteleskope mit je 20 cm Spiegel, welche sich automatisch justieren und auf die eingestellten astronomischen Objekte ausrichten, angeschafft werden. Diese werden zum Astronomieabend erstmalig ausprobiert.

Die neue Kamera wird am großen Teleskop der Sternwarte montiert. Sie soll die Bilder des Teleskopes auf einen Bildschirm außerhalb der Sternwarte übertragen, so dass nicht nur der Beobachter, welcher gerade durch das Teleskop schaut, die astronomischen Objekte sieht, sondern auch die Besucher außerhalb der Sternwarte.

Wir hoffen, dass alles klappt und uns diese Fernrohre und die Kamera bei Beobachtungen noch sehr gute Dienste leisten werden.

Der Vorstand des Vereins Freibad Goßdorf e.V.

Verein "Freibad Goßdorf"

Kennen Sie das Goßdorfer Freibad?

Dann sind Sie sicher der Meinung, das es sich lohnt, es zu erhalten.

Leider hat die Stadt Hohnstein dafür nicht die finanziellen Mittel.

Also müssen wir es selbst erhalten, jeder einzelne!

 

Am 3. November 2003 wurde von engagierten Goßdorfern der Verein FREIBAD GOßDORF gegründet, der sich für eben dieses Ziel einsetzt: Die Erhaltung und Pflege des Bades einschl. Volleyball- und Spielplatz.

 

Jetzt sind wir auf die Unterstützung aller angewiesen. Jeder kann Mitglied werden. Denn aus den Beiträgen und Spenden soll der Plan finanziert werden. Da wir uns in Zeiten knapper Kassen befinden, soll es auch für alle erschwinglich sein. Für nur 1 Euro im Monat, also 12,-€ jährlich, können Sie dafür sorgen, das diese schöne Anlage weiterhin allen erhalten bleibt.

Das ist die Anfahrt zum Freibad in Goßdorf!

2004 Bild 2004
und Info beim Badverein NeuesAusGoßdorf (NAG)
Ein Video Zusaammenschnitt von Goßdorf .

Quelle und Gestaltung (Video)

M. Nestler, Goßdorf

Die Ortsteile der Gemeinde Hohnstein

Mitgliedsantrag "Freibad Goßdorf"
Vereinantrag2.pdf
PDF-Dokument [18.9 KB]

Kontakt:

Unsere eMail vom Badverein:
freibad@gossdorf.de

Unsere Kontodaten sind über die email Adresse des Badvereins zu erfahren!

kachelmannwetter.com