Reaktionen der Einwohner

P. Ledig

An
Herrn Landrat Michael Geisler,
Herrn Bürgermeister Daniel Brade,
Herrn Ortschaftsratsvorsitzenden Matthias Harnisch,
die Kreistagsfraktionen von CDU, SPD, Freie Wähler, FDP, Bündnis 90/Die Grünen, Die Linke, Konservative Mitte

z.K.: SachsenNetze, Sächsische Zeitung


 

Goßdorf, den 08.01.2024


 

Sehr geehrter Herr Landrat Geisler, sehr geehrter Herr Bürgermeister Brade, sehr geehrter Herr Ortschaftsratsvorditzender Harnisch, sehr geehrte Damen und Herren Kreisräte,

 

ehe ich zu meinem eigentlichen Anliegen komme, vorab eine kleine Einleitung:

Stellen Sie sich vor: es ist Heiligabend, und Nichts geht.
Sie stehen gegen 8 Uhr auf, um einen ereignisreichen Tag für die Familie vorbereiten zu wollen….
Weit gefehlt: der elektrische Wecker hat nicht geklingelt, es ist dunkel und die Rollläden im Haus lassen sich nicht öffnen, es gibt kein warmes Wasser (zum Glück läuft das Wasser überhaupt noch), die Heizung ist tot, Telefon und Internet funktionieren nicht und dass es in Ihrer Ecke im Dorf auch keinen Handyempfang gibt, daran haben Sie sich seit Jahren gewöhnen müssen…. Zum Glück haben Sie im ganzen Haus seit einigen Jahren bereits Taschenlampen stationiert, da Stromausfälle bei Ihnen im Dorf zum täglichen Leben gehören.

Sie denken: na ja, bereits in den letzten Tagen kann es bereits 5-mal zum Stromausfall, allerdings meist nur für einige Minuten. Sie hoffen, dass dies auch dieses Mal so ist.

Gegen 9 Uhr werden Sie dann unruhig, da der Strom immer noch nicht da ist. Im Ferienhaus ist eine 8-köpfige Familie, Oma und Opa weit über 80 Jahre, Kinder und Enkel, vorgestern zum Weihnachten feiern eingetroffen. Diese nehmen es erst einmal locker, da alle noch schlafen und nur die ältere Tochter kurz aufgestanden ist, um nachzusehen, wer so laut an die Tür geklopft hat.

 

Nachdem Sie bei Ihrer 89jährigen Mutter vorbeigefahren sind und Weihnachten abgesagt haben und dann wieder nach Hause kommen, ist gegen 11 Uhr immer noch kein Strom da…und auch keinerlei Infos, wie es weitergeht.

Ihre Urlauberfamilie ist jetzt munter und wartet etwas ängstlich und ungeduldig, zum Glück bei einem Kaminfeuer und Kerzenlicht, im Ferienhaus, dass der Strom wiederkommt. Um dieser Familie, die bereits Ihr 5. Weihnachtsfest hier bei Ihnen verbringt, doch noch ein wenig weihnachtliche Stimmung zu vermitteln, machen Sie eine große Feuerschale im Garten an. Zum Glück können Sie in der Grillhütte heißes Wasser für Kaffee und Tee und später Glühwein erwärmen und zum Mittagessen Bratwürste braten. Die Familie ist erst einmal mit dem Nötigsten versorgt, etwas beruhigt und beschäftigt.

Weihnachten hatten Sie sich eigentlich anders vorgestellt.

Gegen 17 Uhr kommt dann endlich und überraschend der Strom wieder zurück…

Bei unseren Nachbarn ist allerdings die Urlauberfamilie, welche in deren Ferienwohnung untergebracht war, am frühen Nachmittag stinksauer, mit bösen Worten und unter Androhung, die Vermieter mit schlechten Beurteilungen der Ferienwohnung im Internet zu strafen, bereits abgereist.

Bei einem Treffen vor Silvester im Dorf konnte ich dann erfahren, dass eine völlig überforderte „Einmann-Notfalleinsatz-Truppe“ der SachsenNetze an den Feiertagen in der Gegend im Einsatz war und dass, obwohl es ab dem 22.12. ausgiebig geschneit hatte und ab 23.12. Tauwetter angesagt war. Eine der beiden Stromleitungen, welche bereits vor dem 24.12. kaputt war, hatte man vor den Feiertagen erst gar nicht mehr

repariert. Und wären da nicht zwei beherzte Goßdorfer mit Kettensäge gewesen, welche stundenlang die auf die zweite Stromleitung gefallenen Bäume in ihrer Freizeit am Heiligabend beseitigt hätten, so hätte unser Dorf wahrscheinlich bis nach den Feiertagen ohne Stromversorgung dagestanden.

 

Ich möchte mich, auch im Namen aller betroffenen Goßdorfer, an Sie wenden, um Sie um Unterstützung zu bitten. Wir hatten im Jahr 2023 ca. 10-mal Stromausfall, häufig nur zwischen einige Minuten und einer Stunde bzw. zu Weihnachten dann viele Stunden. Alles fällt schlagartig aus und, wahrscheinlich durch Spannungsspitzen (ich kann dies leider nicht nachweisen), kann auch, nachdem der Strom wieder da ist, nicht immer alles erfolgreich reaktiviert werden. Ich spreche aus eigenen Erfahrungen.

Sie werden mich wahrscheinlich an die SachsenNetze verweisen wollen. Warum aber soll ich mich dorthin wenden? Die Probleme sind bekannt und werden seit Jahren ignoriert. Ein so kleines Dorf mit nur wenigen Haushalten sind der Mühen wahrscheinlich nicht wert, etwas generell zu ändern bzw. zu erneuern. Wahrscheinlich würde ich auch bei einem Beschwerdebrief nur hohle Phrasen zur Antwort bekommen, welche die Sekretärin bereits seit Langem als Bausteine für solche Antwortbriefe im Computer gespeichert hat.
Und doch zahlen wir alle die gleichen Gebühren bei SachsenNetze, wie auch andere Einwohner in Sachsen und somit sollte auch uns die gleiche gesicherte Versorgung garantiert werden.

Die hauptsächlichsten Ursachen für Stromausfälle sind bei uns vor allem Bäume, welche durch Gewitter, Sturm und schweren Schnee auf die Oberlandleitungen fallen und diese beschädigen oder zerreißen. Sind diese Wetterlagen angesagt, können wir Goßdorfer bereits auf den obligatorischen Stromausfall warten. Man stumpft bereits ab, da Stromausfälle fast zum täglichen Leben gehören. Und doch hat der diesjährige Heilige Abend das Fass zum Überlaufen und mich zum Verfassen dieses Schreibens gebracht.

Warum sucht man nicht nach langfristigeren stabilen Lösungen? Warum werden u.a. nicht systematisch die Bäume an den Stromleitungstrassen geprüft und bei Bedarf gekürzt oder eingeschlagen? Warum wird nicht darüber nachgedacht, diese Leitungen nach und nach unterirdisch zu verlegen? Warum werden nicht zumindest genügend SachsenNetze Mitarbeiter für Notfälle eingesetzt, gerade dann, wenn wieder einmal Gewitter, Sturm oder schwerer Schnee angesagt ist und das auch an Feiertagen?

Sie sind unsere demokratisch gewählten Vertreter und wir bitten Sie, uns zu helfen.

Wir sind weder an Zahlen noch Vertröstungen oder Versprechen interessiert. Wir wollen Taten sehen, welche diese Miesere zeitnahe beheben und uns zu einem normalen Leben im Dorf verhelfen können, einem Leben ohne Angst vor dem nächsten Stromausfall….


 

Vielen Dank für Ihre Geduld, dieses Schreiben zu lesen!

Wir Goßdorfer hoffen auf Ihre Unterstützung!


 

 

Notierte Stromausfälle der letzten Monate

Jahr

Tag

Beginn

 

2024

8.1.

00.48:17 Uhr

16 s

2024

7.1.

03.09:17 Uhr

9 s

2023

24.12.

3.57 Uhr

11,5 h

2023

24.12.

3.47 Uhr

2 min

2023

24.12.

3.37 Uhr

1 min

2023

24.12.

3.07:19 Uhr

10 s

2023

23.12.

19.46 Uhr

8 min

2023

23.12.

1.46 Uhr

13 min

2023

03.10.

22.09 Uhr

1 h 8 min

Mit freundlichen Grüßen

 

Ihre Petra Ledig
Hohlweg 6, 01848 Hohnstein/OT Goßdorf

Tel.: 035975/84 59 59
E-Mail:
mledig@t-online.de

Ferienhaus Goßdorf, www.ferienhaus-gossdorf.de

 

Mitgliedsantrag "Freibad Goßdorf"
Mitgliedsantrag Badverein Goßdorf e.V..p[...]
PDF-Dokument [160.8 KB]
und Info beim Badverein NeuesAusGoßdorf (NAG)

Die Ortsteile der Gemeinde Hohnstein

Kontakt:

Unsere eMail vom Badverein:
freibad@gossdorf.de

Unsere Kontodaten sind über die email Adresse des Badvereins zu erfahren!

kachelmannwetter.com
Druckversion | Sitemap
© gossdorf-sachsen.de